Tierarztpraxis Dr. med. vet. Stefanie Ruhl
Fachtierärztin für Kleintiere | praktische Tierärztin
in 82152 Krailling | Tel. 089 / 958 948 03

Behandlungskosten

Als Tierärztin bin ich verpflichtet, mich bei der Rechungsstellung an die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) zu halten. In der GOT sind nur die Nettogebühren gelistet, d.h. die Umsatzsteuer ist zusätzlich zu berechnen.
Die Rechnung setzt sich somit aus den Gebühren für die Einzelleistungen, Medikamente und Verbrauchs­mate­rialien (ggf. Wegegeldentschädigung s.u.) und der Umsatzsteuer zusammen.
 

Gebühren für tierärztlichen Notdienst

Seit dem 14. Februar 2020 müssen tierärztliche Leistungen, die bei Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen im Rahmen eines tierärztlichen Notdienstes erbracht werden laut Gesetz[1] wie folgt
berechnet werden:
 
1. Notdienstgebühr 50 Euro zzgl. Mehrwertsteuer
2. Alle Leistungen müssen mindestens mit dem doppelten Gebührensatz abgerechnet werden.
 

Die Begleichung der erbrachten Leistungen muss jeweils sofort nach der Behandlung bzw. bei Abholung des Tieres nach OP oder stationärem Aufenthalt erfolgen.
Die Bezahlung kann bar oder mittels EC Scheckkarte erfolgen.
 

Anfahrtskosten | Wegegeld

Falls Anfahrtskosten bzw. Wegegeld anfallen, berechnen sich die Gebühren ebenfalls nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) und werden je nach Entfernung vom Ausgangspunkt zum Zielpunkt und Zeitpunkt der Fahrt erhoben.[2]
 
Bei Fragen zu den Anfahrtskosten oder bei längeren Anfahrtsstrecken kontaktieren Sie mich bitte vorab telefonisch. Gerne kalkuliere ich für Sie die anfallenden Wegegeldkosten im Voraus.
 



[1] Vierte Verordnung zur Änderung der Tierärztegebührenordnung:
§ 3a Gebühren für tierärztlichen Notdienst
(1) Für Leistungen, die bei Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen im Rahmen eines tierärztlichen
     Notdienstes erbracht werden, erhöhen sich die einfachen Gebührensätze nach § 2 Satz 1 auf das
     Zweifache und nach Maßgabe des § 2 Satz 2 bis zum Vierfachen. Zusätzlich steht dem Tierarzt
     abweichend von § 2 Satz 1 eine Gebühr in Höhe von 50,00 Euro (Notdienstgebühr) zu. [...]

[2] §9 Entschädigungen, Wegegeld
(1) Als Entschädigung für Besuche erhalten die Tierärzte Wegegeld oder Reiseentschädigung; [...]
(2) Das Wegegeld beträgt bei Benutzung eines eigenen Kraftfahrzeuges je Doppelkilometer
     1. bei Tag 2,30 Euro, mindestens jedoch 8,60 Euro,
     2. bei Nacht (zwischen 19.00 und 7.00 Uhr), an Feiertagen und an Wochenenden 3,40 Euro,
     mindestens jedoch 11,40 Euro.